VFL Germania Leer – JSG Schwerinsdorf, Hesel, Ockenhausen 2:3 (0:0)

von Mathias Bontjer

von Mathias Bontjer

VFL Germania Leer – JSG Schwerinsdorf, Hesel, Ockenhausen 2:3 (0:0)

Zum Auswärtsspiel in Leer mussten wir ersatzgeschwächt antreten. Neben den weit vorher bekannten Ausfällen von Jule, Rebecca, Jastin, Thies, Leo fiel mit Keno auch noch kurzfristig einer unserer Abwehrstützen aus, sodass wir nur mit acht Kindern nach Leer fuhren. Auf der Gegenseite operierten die Gastgeber oftmals mit langen Bällen auf ihren großgewachsenen Stürmer. Da unsere Abwehrreihe oftmals sehr „hoch“ stand, ergaben sich aus diesen langen Bällen immer wieder gefährliche Situationen, die aber entweder durch konsequentes Verteidigen und durch Paraden von unserem Torhüter Jonas gelöst bzw. entschärft werden konnten.
Unsere Rumpfmannschaft schlug sich aber im ersten Spielabschnitt erstaunlich gut. Insbesondere im Aufbauspiel versuchten wir durch Kombinationen den Weg in die gegnerische Hälfte zu finden. So hatte Amin bereits in den ersten drei Spielminuten nach Vorlagen von Sergej und Dave früh die Gelegenheit zum Führungstreffer. Dazu kamen Dave und Amin in der Folgezeit erneut gefährlich in eine Abschlussposition; ein Treffer wollte jedoch nicht fallen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs verlor unsere Mannschaft wie schon im Auswärtsspiel beim FTC Hollen leider wieder völlig den Faden. So gelang es uns fortan kaum mehr aus der eigenen Hälfte zielstrebig und durchdacht nach vorne zu agieren. Auch wenn Dave in der 27. und 30. Minute zwei Gelegenheiten hatte, spielte sich das Spielgeschehen in dieser Phase fast ausschließlich in unserer Spielhälfte ab. Nachdem die Gastgeber in der 29. Minute zunächst nur die Latte getroffen hatten, erzielten die Platzherren nur 3 Minuten später den sich andeutenden Führungstreffer. Da der Druck der Gastgeber nicht nachließ, mussten wir in der 36. Minute sogar den zweiten Gegentreffer hinnehmen.

Nachdem unsere Mannschaft ein paar Minuten gebraucht hatte, um sich zu sammeln, kamen wir aber in der 42. Minute durch Dave nach Vorlage von Amin zum Anschlusstreffer. Ab diesem Zeitpunkt war unsere Mannschaft wieder komplett im Spiel und „kämpfte“ gegen die drohende Niederlage an. Der zusätzliche Aufwand machte sich bereits drei Minuten später mit dem Ausgleichstreffer bezahlt, als der Ball nach einer tollen Kombination über Sergej und Amin schlussendlich bei Dave landete, der ihn direkt am herauseilenden Torhüter vorbeischob.
Nach dem Ausgleich wollte unsere Mannschaft nun noch mehr und drückte weiterhin aufs Tempo. In der letzten Minute der regulären Spielzeit wurde Kapitän Paul in Höhe der Mittellinie gefoult. Als Gefoulter übernahm er selbst Verantwortung und brachte den Ball mit einem strammen Schuss mittig vor das Tor. Dadurch, dass dem Torhüter durch den vor ihm stehenden Sergej die Sicht versperrt war, schlug der Ball hinter den verdutzten Gastgebern im Tor ein. Kurz darauf war Schluss und unsere Mannschaft freute sich über den Last-Minute-Erfolg.

Fazit: Heute hat unsere Mannschaft erneut tolle Moral bewiesen. Eigentlich waren wir nach dem zweiten Gegentreffer bereits „mausetot“, aber durch eine Energieleistung haben wir den Weg ins Spiel zurückgefunden und am Ende einen zwar glücklichen, aber insgesamt nicht unverdienten Auswärtserfolg feiern können! Toll!
Unschön war dagegen das Verhalten der Gastgeber nach dem Spiel. So verweigerte die Mannschaft den abschließenden Sportgruß und entfernte sich somit auf unsportliche Art und Weise vom heimischen Sportgelände.

Aufstellung Spiel VFL Germania Leer
Jonas Nyberg – Paul Dieling, Sergej JannBennet Flessner – Amin Mohammadi, Max Schmidt – Dave Buhr
Eingewechselt wurden: Imko Post
Torfolge: 1:0 (32.), 2:0 (36.), 2:1 Dave Buhr (42., Amin Mohammadi), 2:2 Dave Buhr (45., Amin Mohammadi), 2:3 Paul Dieling (50.)

Menü schließen