9. Heseler Volleyball-Cup 2015

Der TSV Hesel erkämpft sich trotz Personalsorgen Platz 3

Volleyball: Hesel bezwingt im kleinen Finale Borssum II mit 2:0

 

Die 1.Volleyballdamen des TSV Hesel schaffen es leider nicht, in der Leistungsklasse Bezirksliga/Landesliga ihr eigenes Turnier zu gewinnen und damit den Wanderpokal in Hesel zu behalten, denn auch bei der 9.Auflage des Heseler Volleyball-Cups geht die Trophäe wieder an ein Gästeteam. Im Finale siegte Union Lohne II mit 2:0 gegen BTS Neustadt Bremen III.

Im „kleine Finale“, das Spiel um Platz Drei, bezwang das Team von Trainer Wolfgang Mustert im „Ostfriesenderby“ den Bezirksligisten von BW Borssum II mit 2:0 (23:19,25:19) und belegt nach dem zweiten Platz beim letzten Turnier, jetzt Platz drei.

 

In diesem Spiel konnte sich das Heseler Team noch einmal steigern und zeigte in beiden Sätzen eine konstante Leistung. Der 1.Satz begann recht positiv für den Gastgeber, denn mit guten Angriffen und starken Aufschlägen erspielte man sich immer eine beruhigende Führung und ab dem 19:14 war eine Vorentscheidung gefallen. Doch der Gegner war damit noch nicht einverstanden und kam besser ins Spiel. Bis zum 18:20 schwächelte der TSV etwas, doch danach zog man „die Zügel“ wieder an und gewann am Ende mit 25:19 deutlich.

Im zweiten Abschnitt hatte die Mannschaft von Trainer Mustert wieder einen guten Start und setzte mit einer 15:10 Führung schon ein deutliches Zeichen auf Sieg. Jetzt wurde deutlich mehr im Angriff gepunktet und im Aufbau und in der Abwehr stand man sehr gut zusammen. Mit einem weiteren 25:19 Satzerfolg wurde der 2:0Sieg besiegelt und das Team freute sich sehr über diesen dritten Platz im Turnier.

Denn die Mannschaft vom TSV hatte kurz vorm Turnierstart große Personalsorgen bekommen, denn Mittelangreiferin Jutta Behrends musste auf Grund von Rückenschmerzen passen. Somit hatte Trainer Mustert insgesamt vier seiner „Großen“ Spielerinnen nicht zur Verfügung und es musste bei der Aufstellung etwas improvisiert werden. „Über den Ausgang bin ich selber überrascht, dieses „Notteam“ hat eine gute Leistung geboten, zumal wir auch noch nicht lange im Trainingsbetrieb sind. Unser Kader kann noch Verstärkung gebrauchen, wir sind noch auf der Suche“, berichtet Mustert.

In der Vorrunde begann es für den TSV Hesel im ersten Gruppenspiel gegen die junge Mannschaft vom TuS Hinte (Absteiger Landesliga/jetzt Bezirksliga)sehr vielversprechend. Hier war die Mannschaft im 1.Satz sofort richtig bei der „Sache“, denn es gab einen 25:14 Erfolg. Auch im folgenden Abschnitt steigerte sich das Team und gewann wieder deutlich mit 25:13. Im zweiten Spiel gab es ein 1:1 (25:23, 24:26)gegen die ebenfalls sehr junge Mannschaft von Raspo Lathen (Absteiger Landesliga, jetzt Bezirksliga). Das Gästeteam war sehr einsatzfreudig und zeigte im Angriff schon enorme Qualitäten, was dem TSV gar nicht behagte. Deshalb gewann man den ersten Durchgang trotz einer 15:11 Führung nur knapp mit 25:23. Auch der 2.Satz wurde hart umkämpft, hier hatte der TSV aber am Ende kein glückliches Ende auf seiner Seite und verlor mit 24:26. Danach gab es im vorgezogenen „Gruppenfinale“ gegen BW Borssum II (4.Pl. Bezirksliga)  ein 1:1 (25:18, 17:25). Im ersten Satz waren die Heseler Damen das bestimmende Team und hatten im Angriff ihre Vorteile. Der zweite Satz zeigte dann allerdings ein anderes Bild, die Gäste zeigten ein aggressiveres Spiel und gingen verdient mit 25:17 als Sieger vom Feld. Hier war der TSV im Angriff und in der Abwehr schon etwas müde geworden.

In dieser Gruppe A belegte der TSV Hesel knapp mit 4:2 Punkte und nur auf Grund von zwei mehr erzielten Satzpunkten (141:119/ +22) Platz 1, gefolgt von BW Borssum II (4:2/ 139:119/ +20), Raspo Lathen (4:2/ 140:126/ +14) und TuS Hinte (0:6).

In der Gruppe B bezwang die Mannschaft von BTS Neustadt Bremen III (Landesligaaufsteiger) im abschließenden Gruppenendspiel den MTV Aurich (Landesligaaufsteiger) überraschend mit einem 2:0 (25:18, 25:19). In diesem interessanten Spiel zeigten beide Aufsteiger gute Spielzüge, doch im Angriff hatten die Bremer die besseren Karten auf ihrer Seite.

Mit diesem Erfolg sicherten sich die Bremer Spielerinnen den Gruppensieg mit 5:1 Punkten. Union Lohne II (4.Pl.Landesliga) sicherte sich im letzten Spiel gegen den TV Jeddeloh(Edewecht) mit einem 2:0 (25:17,25:14) Sieg den zweiten Platz mit 3:3 Punkte, knapp dahinter das Team vom TV Jeddeloh mit 2:4 Punkten und 129:140 Satzpunkten (-11). Der neue Landesligist MTV Aurich belegte überraschend mit zwei Niederlagen und 127:149 Satzpunkten (-22) nur Platz vier.

Im ersten Halbfinale standen sich die beiden Landesligisten TSV Hesel und Union Lohne II gegenüber. Die Heseler Damen konnten das Spiel im ersten Abschnitt sehr gut mitbestimmen, hatten einen guten Spielaufbau und im Angriff zeigte man die nötige Konsequenz, um die wichtigen Punkte zu erzielen. Somit kam der Gastgeber am Ende zum 25:23 Erfolg. Danach zeigte sich aber ein ganz anderer Gegner auf dem Spielfeld. Jetzt legte Lohne richtig los und gewann ab dem 13:10 die Oberhand über das Spielgeschehen. Da nur zwei Sätze zu spielen waren, mussten nun die Satzpunkte entscheiden und hier durfte der TSV im laufenden Satz nicht unter 23 Punkte verlieren. Doch die Kraft war jetzt nicht mehr vorhanden, um mit spielerischen Mitteln dagegen zu halten und somit verloren die Heseler Damen mit 16:25 und verpassten den Finaleinzug

Im zweiten Halbfinale setzte sich das Team von Neustadt Bremen mit 2:0 (25:20, 25:21) gegen die gut mitspielende Mannschaft von BW Borssum II durch.

Das Team vom MTV Aurich sicherte sich mit einem 2:0 (26:24,25:21) gegen Jeddeloh den fünften Platz, hatte aber in beiden Sätzen kein leichtes Spiel.

Das Endspiel fand auf einem guten Niveau statt, beide Teams zeigten noch einmal gute Aktionen und überraschend setzte sich hier die Mannschaft von Union Lohne II gegen Neustadt Bremen III mit 2:0 (25:20, 25:16) durch und gewann den Heseler Wanderpokal 2015.

Organisator Wolfgang Mustert überreiche in einer abschließenden Siegerehrung, nach fast sieben Stunden Spielzeit, die Preise an die Spielerinnen. Alle Mannschaften bedankten sich für ein gelungenes und gut organisiertes Turnier.

 

Der TSV Hesel spielte mit:

Gertraud Hausmann-Reuter, Martina Akkermann, Sabrina Röben, Natascha Janssen, Silke Ruiter, Laura Eilbaum, Marie Garbers, Maike Renken.

 

Turnierplatzierung LK Bezirksliga / Landesliga

 

  1. Union Lohne II
  2. BTS Neustadt Bremen III
  3. TSV Hesel
  4. BW Borssum II
  5. MTV Aurich
  6. TV Jeddeloh
  7. TuS Hinte
  8. Raspo Lathen

Foto vom Turniersieger SV Union Lohne 2

Menü schließen