TSV Mädchen gewinnen 14:13 gegen Holterfehn

von Olyver Puls

von Olyver Puls

Noch besser als ein Krimi im Fernsehen war das, was sich heute in Hesel beim Punktspiel der weibl. B Jugend des TSV Hesel gegen die Germania aus Holterfehn abspielte. Nach einer grausigen 1. Halbzeit, wo der TSV Hesel überhaupt nicht stattfand, man nicht das zeigte, was die Mannschaft eigentlich kann und alle sehr nervös waren, lag man dann auch zur Halbzeit mit 3 : 7 hinten. Irgendwie glaubte jetzt so keiner in der Halle – auch nicht die sehr zahlreichen Zuschauer – an eine Wende oder gar einen Sieg. Nachdem dann aber in der Halbzeit in der Kabine deutliche Worte gefunden wurden und diese tolle Truppe noch mal alles geben wollte, zeigte sich schon Anfangs der 2. Halbzeit, was die Mädels so ausmacht.

Angetrieben durch einen unbändigen Willen, tolle Moral und eine „Monster Abwehr“ (hier sei besonders die starke Leistung der Torhüterin Lara Velasco mager hervorzuheben) holten sie Tor um Tor auf. Der Angriff funktionierte immer besser und durch Tore von Astrid Coordes, Louisa Puls und Isabel Reck schafften sie eine Minute vor Ende das 13 : 13. Aber das reichte ihnen nicht und durch die frenetisch anfeuernden Fans getragen, sollte ihnen das Unglaubliche gelingen. 10 Sekunden vor Schluss warf Nadja de Groot das letzte ihrer 4 Tore am heutigen Abend und somit sicherte sie ihrer Mannschaft den irren 14 : 13 Sieg.

Gerade sie wird uns in den nächsten 6 Monaten sehr fehlen, da sie sich einer Knie OP unterziehen muss. Dafür wünschen wir ihr alles erdenklich Gute und dass sie bald wieder fit ist. Betreuer Charly Hinrichs und Trainer Olyver Puls waren sich am Ende einig, dass in dieser Mannschaft noch so einiges steckt und wünschen allen noch ein schönes Weihnachtsfest.

Menü schließen